Dieses Wochenende lud Nürnberg nicht nur zum Schlendern und Spazieren ein. Mit Konzerten über die gesamte Stadt verteilt, feierte der Verband evangelischer Posaunenchöre (VEP) mit dem Landesposaunentag sein 100-jähriges Bestehen. Hierfür wurden Workshops, Straßenkonzerte und ein einzigartiger Gottesdienst auf die Beine gestellt. AVS Medienservice war vor Ort, um dieses besondere Ereignis dokumentarisch festzuhalten. 

Volles Programm auf dem Landesposaunentag

Der Auftakt am Freitag war bereits ein voller Erfolg. Bläserchöre aus Nürnberg, Fürth und Erlangen begrüßten die Besucher auf dem Hauptmarkt und eröffneten das gemeinsame Wochenende. Welches es wirklich in sich hatte: Workshops am Samstagvormittag, das Jungbläserfest am Mittag und dann noch die fünf Abendkonzerte, welche gleichzeitig in den Innenstadtkirchen stattfanden. Um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, gaben abschließend über 1000 Bläser, gemeinsam mit dem Windsbacher Knabenchor eine Serenade zum Besten.  

O-Töne für eine Doku:

Um dieser Flut an Eindrücken gerecht zu werden, teilten wir unser Team, sodass wir über die gesamte Stadt agieren konnten. Ausgerüstet mit Field-Recordern und Tonangel konnten so interessante O-Tone von Passanten und Teilnehmern eingefangen werden. Für die eigentlichen Konzerte nutzten wir eine klassische ORTF-Mikrofonierung mit vereinzelten Stützmikrofonen. Über die drei Tage konnten wir so über 20 Stunden Material sammeln. 

Hieraus soll nun eine 10-minütige Dokumentation geschnitten werden. Da bedarf es im Voraus natürlich einiges an Sichtungsarbeit. Wichtig ist, eine Geschichte zu erzählen und Bilder zu finden, die diese auch untermalen. Die fertige Doku wird künftig auf allen Social-Media-Kanälen des VEPs zu sehen sein, eventuell auch im Fernsehen.